Tea Caillou

Tea Caillou ist Roberts kleine Schwester und ihre Geschichte wird in „Für immer Immerstadt“ erzählt. Ihr größter Widersacher ist dabei Lascaros der gerissene Fuchs.
Ostern würde sie am liebsten mit ihrer Familie im Anwesen in Immerstadt feiern. Wahrscheinlich werden dafür eine Menge flauschiger, Riesenkissen in Ostereiform ihren Weg in das Wohnzimmer finden und am Ende wartet eine wilde Kissenschlacht. Denn Stillsitzen ist so gar nicht Teas ding.

Neugierig? Lese hier den Klappentext:

Der dunkle Schatten der Vergangenheit streckt seine Pfote … pardon…Hand nach dir aus!

Tea steht unter Beobachtung. Jeder Schritt wird überwacht. Vor allem von dem größten Feind der Familie: Lascaros dem schwarzen Fuchs!
Doch die stürmische Tea ist kein Mädchen, das sich einschüchtern lässt. Als sie ein Hilferuf aus der Geisterwelt erhält, packt sie ihren Rucksack und macht sich auf den Weg. Schließlich geht es um das Geheimnis ihres verschollenen Bruder Robert, die mysteriöse Seelenschale, die Sicherheit ihrer ganzen Familie und um ihr eigenes Leben.
Kopfüber stürzt sie in ein Abenteuer voller wandelnder Schlösser, Geistern, sprechenden Teppichen und galoppierender Schränke. Das der Fuchs bereits dabei das Netz, um Tea und ihre Freunde enger zu zieht, ahnt sie noch nicht. Bald weiß Tea nicht wem sie noch trauen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.