Semper

Semper ist eine Magierin aus Hamburg die es faustdick hinter den Ohren hat und immer für eine Überraschung gut ist. Wahrscheinlich würde Ostern Allehand in ihre Taschen wandern. Von bunten Eiern bis Schokolade, Semper ist ziemlich futterneidisch.

Ihre Geschichte ist gerade bei meinen Testlesern und wartet ebenfalls auf Vermittlung durch meine Agentur.

Worum gehts?

Rebellische Jungmagierin trifft auf das Buch der 1001 Regeln- ein furioses Abenteuer im magischen Hamburg.

Die sechzehnjährige Semper kehrt nach fünf Jahren von den Toten zurück nach Hamburg um in der Hauptstadt der Magier, Duellmeisterin zu werden.
Die letzten Jahre war sie in der sibirischen Wildnis und der Mongolei verschollen, wo ihre Eltern mit ihr, in einer fliegenden Kutsche abstürzten, als sie vor O.M.A (dem Ordnungsamt für magische Angelegenheiten) flohen. Nach dem sie dort eine Zeit bei einem tyrannischen Zauberer namens Timur lebte, der in seiner fliegenden Jurte einen illegalen Duellring betreibt, weiß sie ziemlich genau was sie will: Zurückkehren und ihren Unterdrücker fertigmachen!

Verbissen stürzt sie sich in das Studium der Magie. Doch das Leben als Magierin in der Großstadt ist nicht einfach. Die gegen Magie Immunen „Blindfische“ sind voller Vorurteile und Spott, das Buch der 1001 Regeln macht das Zaubern zum Akt der Bürokratie, ihre Mitschüler sind Snobs und ein schwarzer Zauberer Namens Antaris, hat sich bei ihrer Tante eingenistet. Doch das sind dabei noch die kleinesten Stolpersteine. Semper Gerät in eine unaufhaltsame Spirale aus Schicksalsschlägen und weiß sich schließlich nur noch mit einem Mittel zu währen: Dunkle Magie! Schnell stellt sie fest. Böse sein macht vieles einfacher und dabei noch jede Menge Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.