Arkas Nachtfell

Triumph der himmelblauen Nacht ist der Arbeitstitel von Arkas Geschichte, welche ich gerade zu diesem Zeitpunkt schreibe.
Er ist der starrköpfige Anführer der Braunbären, die im uralten Gehölz die Höhle bewachen in dem das Gleißen versteckt liegt.
Sein Fell hat eine schwärzliche Verfärbung, da er besonders gerne Wurzeln verspeist von denen er glaubt, noch stärker und zäher zu werden und keiner hat eine größerer Zirbelzapfensammlung als Arkas. Ostern würde er wahrscheinlich niemanden etwas abgeben, den Hauptsache er selbst setzt genug Winterspeck an.

Worum gehts?

Nachtfell ist der tapfere Anführer der Bären welche die Wurzelhöhlen im uralten Gehölz bewachen. Seit Anbeginn der Zeit sorgen die Bären dafür das der Schatz darin (Das Gleißen) bewacht wird. Doch eines Tages taucht eine junge Bärin aus dem Süden auf und erzählt, dass sie träumte, das Gleißen sei vom Himmel gefallen und muss dorthin zurückgebracht werden.
Nachtfell vertreibt sie und bereitet alles für die Winterruhe vor. Doch dann an den ersten Tagen des Winterschlafs wird das Gleißen gestohlen und Nachtfell, der als einziger noch wach war, nimmt die Verfolgung auf. Die Träumerin ist auf den Weg in den hohen Norden, dorthin wo die weißen Bären wohnen und der Himmel mit dem Ozean verschmilzt. Wo Lichter über den Himmel tanzen und die Sternenbilder geschmiedet werden.
Für Nachtfell und die Diebin wird die Reise zu etwas Größerem nach einer Suche nach Halt und Sinn, denn das Gleißen klingt wie eine Stimmgabel in ihren Herzen nach und verändert etwas in ihnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.